mechanik _

mgmt _ pr _ funfunfun

Donkey Kid veröffentlicht Video zu "Toy"

2021-10-12 00:00:00 | philo

Wie es klingen würde, wenn King Krule die Hook eines Tame Impala Songs singen würde? Donkey Kid ist 19 Jahre alt, kommt aus Berlin Steglitz und beantwortet diese Frage mit einer spielerischen Leichtigkeit: Tighter, lässiger und kosmopolitischer klang ein Newcomer aus Deutschland schon lange nicht mehr. Zuletzt veröffentlichte er seine dritte Single “Deep Blue”, die ihn auf einen Schlag in diverse Radio Rotationen nicht nur in Deutschland, auch in UK und US brachte. Mit “Toy” folgt nun der nächste Track der Doppelsingle mit Musikvideo.
Als Bed-Room-Producer hat Donkey Kid Songs geschrieben, die nach der weiten Welt klingen und nach großen Räumen, nach Abbey Road und Hendrix in Tanger, nach psychedelischen Pflanzen und dann wieder nach Manchester in den späten 80er Jahren. 

Was “Toy” und “Deep Blue” verbindet? Sie bauen beide auf gefühlvoll-bouncigen Basslines auf. In “Toy” springt ein spielerisches Gitarrenriff auf die Bassline und der Song lebt von einem C-Part, der herrlich sophisticated mit der bisherigen Harmonie bricht. Donkey Kids lasziv entspannter Gesang mit lässig versetzten backing Vocals hinterlässt dazu das Gefühl von: Alles kann, Nichts muss.

Im Video zu „Toy“ cruist Donkey Kid auf einem Motorroller durch seine Heimatstadt. Gerade ist er als Support von Künstler*innen wie Ilgen-Nur, Leoniden und Cassia in Deutschland und UK unterwegs – auf der Bühne sieht er ein bisschen aus, wie Brian Molko 1996. Wenn das alles kein Popstar-Versprechen ist, was dann?

Hier gehts zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=rSu8WiIEQ2I